Wissensdatenbank: Allgemein
Warnmeldung von Outlook beim Versand aus Lexware
Gepostet von Andreas Husemann an 30 May 2016 15:04

Um die Warnmeldung von Outlook beim Mailversand aus Lexware (und anderen Programmen!) zu deaktivieren, gehen Sie bitte wie folgt vor.

Achtung! Änderungen an der Windows-Registry sollten Sie nur selbst vornehmen, wenn Sie wissen was Sie tun und wie Sie es ggfs. wieder rückgängig machen können. Im Zweifelsfall fragen Sie bitte Ihren IT-Betreuer. Diese Angaben sind ohne Gewähr und wir übernehmen keine Haftung für etwaige Probleme die aus dieser Anleitung entstehen. Alle Informationen sind nach bestem Wissen zusammengefasst worden.

In der Registry müssen in folgendem Pfad 3 Einträge erstellt werden. xx ist dabei Ihre Outlook-Version. 15 = Outlook 2013, 16= 2016


HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Office\xx.0\Outlook\Security

In diesem Ordner müssen Sie folgende Einträge als DWORD erstellen bzw. ändern
PromptSimpleMAPISend
PromptSimpleMAPINameResolve
PromptSimpleMAPIOpenMessage

Alle diese Einträge müssen einen Wert von 2 bekommen.

Anschließend muss noch folgenden Pfad geprüft und ggfs. erstellt werden:

HKEY_LOCAL_MACHINE/SOFTWARE/Microsoft/Office/xx.0/Outlook/Security

Wenn der Pfad nicht existiert, muss er erstellt werden. In diesem Pfad dann dein Eintrag

ObjectModelGuard

erstellen oder bearbeiten. Auch diese muss einen Wert von 2 bekommen.

Nach einem PC Neustart sollte Outlook ohne Warnmeldung die Mails versenden.

(2 Stimme(n))
Hilfreich
Nicht hilfreich

Kommentare (0)
Neues Kommentar posten
 
 
Vollständiger Name:
E-Mail:
Kommentare:
CAPTCHA Überprüfung 
 
Bitte geben Sie den Text, den Sie im Bild sehen, in das Textfeld unten ein (wir nutzen dies, um automatisierte Beiträge zu verhindern).